Ordnung-Einigkeit-Frohsinn

Willkommen auf unserer Webseite

______________________________________________________________________________________________________

Grußwort des Präsidenten

Liebe Schützenbrüder,
liebe Klein Rekener,
verehrte Gäste,

nach zweijähriger coronabedingter Pause feiert der allgemeine Bürgerschützenverein Klein Reken endlich wieder sein diesjähriges Schützenfest vom 20. bis zum 22. August.
Endlich wieder Blasmusik im Dorf, endlich wieder zackige Paraden von unseren Schützen, endlich wieder ein paar schöne Stunden unter Freunden im Festzelt.
Das alles hat uns in den letzten zwei Jahre sehr gefehlt.
Die letzten Vorbereitungen sind abgeschlossen. Die Schützenfestschilder sind aufgestellt, das Dorf ist wieder mit Wimpelketten und Fahnen an den Häusern geschmückt und der Schützenfestplatz ist hergerichtet.
Ein besonderer Dank geht an unsere Throngemeinschaft mit König Christian Gaedeke seine Königin Kerstin Stockhoff, die Ehrenpaare Stefan Assing mit Kerstin Punsmann und Matthias Punsmann mit Nicole Gaedeke.
Euch allen noch einmal ein recht herzliches Dankeschön das ihr den Verein in der schwierigen Zeit die Treue gehalten habt. Für euch steht nun nach so langer Wartezeit der Höhepunkt des Schützenfestes bevor.
Wir wünschen euch ein unvergessliches Fest mit einer schönen Parade und einen stimmungsvollen Krönungsball am Sonntag.

 
Auch in diesem Jahr beginnt unser Fest traditionell wieder mit dem Seniorennachmittag am Samstag. Für Kaffee und Kuchen und gute Unterhaltung ist natürlich wieder gesorgt.
Bevor dann am Samstagabend die große Zeltparty stattfindet,
geht‘s zum Gottesdienst und zum Ehrenmal um der vermissten und gefallenen Soldaten der beiden Weltkriege sowie der verstorbenen Schützenbrüder zu gedenken.
Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen des amtierenden Königspaares mit der Parade am Nachmittag und dem Krönungsball am Abend.
Morgens findet in gewohnter Weise der Frühschoppen mit Ehrungen und einem Show Act statt. Musikalisch begleitet wird der Frühschoppen wieder von der Blaskapelle Reken.
Der Montag bringt dann hoffentlich viel Spannung an der Vogelstange. Hier wünsche ich mir, dass wir nach der langen Pause, zahlreiche Bewerber haben, die um die Königswürde wettstreiten.
Ich denke, dass es unsere Majestät verdient hat, nach dreijähriger Regentschaft in den wohlverdienten königlichen Ruhestand zu gehen und er einen würdigen Nachfolger findet.

Unseren Mitgliedern und Mitbürgern, die aus alters - oder krankheitsbedingten Gründen leider nicht an unserem Schützenfest teilnehmen können, wünsche ich alles Gute und eine baldige Genesung.

In diesem Sinne wünsche ich allen Besuchern des Schützenfestes in Klein Reken aber besonders unserem amtierenden Königspaar drei wunderschöne, sonnige und unvergessliche Festtage.

Getreu dem Motto: Ordnung, Einigkeit und Frohsinn.

Stefan Zorenböhmer

______________________________________________________________________________________________________

Grußwort des Königspaares

Liebe Schützenbrüder,
liebe Klein Rekener,
liebe Gäste aus Nah und Fern,

endlich wieder mit der Musik voran durch das Dorf marschieren. Endlich wieder unbeschwert das Tanzbein schwingen. Endlich wieder mit alten Freunden und Bekannten an der Theke stehen.
Drei Jahre Regentschaft.
Drei Jahre, in denen man mit Abstand Respekt zeigt und Rücksicht dem Nächsten das Wichtigste war. In dieser Zeit haben wir alle verstanden, dass ein Schützenfest nichts Selbstverständliches ist und wir für jeden unbeschwerten Moment dankbar sein können.

Doch in diesem Jahr können wir wieder mit Vorfreude auf das dritte Wochenende im August blicken. Seit Langem wird wieder ein Holzadler in den Kugelfang gezogen und so Gott will von einem würdigen Nachfolger herausgeschossen. Die Vorstellung daran lässt in unseren Herzen etwas Wehmut aufblitzen. Aber nichtsdestotrotz freuen wir uns auf ein wunderbares, ausgelassenes Fest mit viel Freude und wenig Sorge.

Am 19.08.2019 hätten wir niemals damit gerechnet, die Thronwürde drei Jahre tragen zu dürfen. In dieser Zeit haben wir viele tolle Feste und Veranstaltungen mit euch erlebt.

Ein besonderer Dank geht an unserem Hofstaat, mit dem wir in dieser Zeit sehr zusammengewachsen sind und einige lustige Anekdoten erleben durften.

Ein großes Dankeschön gilt dem Vorstand und den Offizieren für ihren unermüdlichen Einsatz. Ihr habt uns in der gesamten, teils ungewissen Zeit, immer mit Rat und Tat unterstützt und nie den Überblick verloren. Danke dafür.

Zu guter Letzt möchten wir uns bei allen Schützen bedanken. Ihr habt alle dazu beigetragen, uns die letzten drei Jahre unvergesslich zu gestalten. Es war eine Zeit mit unbeschreiblichen Augenblicken, außergewöhnlichen Ereignissen und traumhaften Momenten, die zeitlebens einen Platz in unserem Herzen haben.

Wir können nur jeden Schützen empfehlen, am Montag den Vogel selber einmal abzuschießen, um die vielen wunderschönen Momente und die tolle Gemeinschaft selber zu erleben.

Wir haben die Zeit sehr genossen und freuen uns auf ein tolles Schützenfest mit euch.


Euer Königspaar
Christian Gaedeke und Kerstin Stockhoff samt
Throngefolge

______________________________________________________________________________________________________


Eine alte Tradition lebt wieder auf!  Am Dienstag nach dem Schützenfest wird ab 12 Uhr auf dem Parkplatz am Eichenhof das Junggesellenschützenfest gefeiert. Die Getränkeumlage beträgt 15 € pro Person.  Für weiter 2 € gibt es auch eine Bratwurst im Brötchen. Das Orga – Team hofft auf viele Teilnehmer. Wer möchte kann auch in einem lustigen Kostüm erscheinen.

______________________________________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________________________________

Schützenfest in Klein Reken immer am 3. Wochenende im August!

Der erste Schützenkönig wurde in Klein Reken nachweislich 1879 ermittelt. Aus Überlieferungen geht sogar hervor, dass der Verein bereits vor mehr als 300 Jahren gegründet wurde. Jedoch sind Mitte des 19. Jahrhundert alle Unterlagen darüber auf einem Hof verbrannt. Nach dem 2. Weltkrieg wurde beim ersten Schützenfest der König nicht durch das Abschießen des Holzvogels ermittelt, sondern durch eine Glühbirnenkette, da es in den ersten Nachkriegsjahren ein verbot der alliierten Besatzungsmacht über Schußwaffen gab. In der Folgezeit ist das Schützenfest in Klein Reken zu einem beliebten Volksfest geworden. Der Verein zählt heute über 800 Mitglieder, ein Beweis mehr für seine Tradition und Beliebtheit. Unter dem Leitmotiv "Ordnung, Einigkeit und Frohsinn" ist das Schützenfest der kulturelle Bestandteil im Ort Klein Reken.